Samstag, 3. Dezember 2016

Die Dreizehnte Fee - Rezension

Die Dreizehnte Fee

Autor: Julia Adrian

Verlag: Drachenmond Verlag

Preis: TB: 12,00 Euro/ Ebook: 3,99 Euro

Seiten: 206

Genre: Fantasy ( Märchen )

Ausgabe: TB / Ebook

ISBN: 978-3-95991-131-3



Über den/ie Autor/in:

Julia liebt Buchstaben seit sie denken kann. 1991 wurde sie in Bonn geboren. Sie lebt mit ihrem Mann zusammen und hat drei Kinder. Ihre größte Leidenschaft sind Bücher.

Erster Satz:

Es war einmal – so beginnen die Märchen und so begann auch mein Leben.

Klappentext:

Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Eigene Meinung:

Als ich dieses Buch endlich in den Händen hielt, musste ich es sofort lesen. Hätte ich nicht schlafen gehen müssen, wegen meiner Frühschicht, dann wäre es in einem Rutsch durchgelesen gewesen.

Anfangs, muss man sich erst an den ungewöhnlichen Schreibstil gewöhnen. Es war sehr düster geschrieben, aber auch magisch und sehr märchenhaft. Das hatte mir so toll gefallen. Nachdem ich mich an den Schreibstil gewöhnt hatte, liebte ich diesen Schreibstil. Einfach weil er anders war und ich etwas in der Form/Art noch nicht gelesen hatte. Es konnte mich wirklich begeistern. Auch die ganzen Illustrationen in dem Buch, fand ich einfach nur wunderschön. Zum Teil sind auch Bilder von den Feen enthalten.

Das Setting – Die Märchenwelt, ist toll beschrieben und ich konnte mir daher alles bildlich vorstellen. Auch die magischen Wesen fand ich bezaubernd.

Die Namensgebung fand ich auch toll. Zum Beispiel wird der Begleiter von der dreizehnten Fee nur Hexenjäger genannt. Oder die „Kinderfresserin“ eine der dreizehn Feen. Das fand ich auch richtig toll und hatte dieses Märchenhafte Setting noch mehr erfüllt. Klar haben die Charaktere auch Namen aber so, ist es nochmal etwas besonderes.

Unsere Protagonistin Lilith die Dreizehnte Fee und somit die böse Königin erzählt uns diese Welt. Sie schlief für sehr lange Zeit den Dornröschenschlaf und nach ihrem Erwachen, wird ihr klar, dass sie betrogen wurde. Sie sinnt auf Rache um jede der Feen zu töten gemeinsam mit dem Hexenjäger. In der Zeit, die sie schlief, hatte sich einiges verändert, was sie selbst zu spüren bekommt.

Der Hexenjäger wirkte sehr kühl aber auch gleichzeitig anziehend. Generell, wurde zu den Charakteren nicht zu viel verraten, aber trotzdem hatte es mich angezogen und neugierig gemacht.

Das Ende ist fies. Aber ich bin froh, den zweiten Band direkt mitbestellt zu haben, diesen werde ich gleich im Anschluss lesen.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist anfangs erst ungewöhnlich. Ich musste mich erst ein paar Seiten einlesen und konnte danach auch kaum wieder aufhören mit dem Lesen. Unheimlich fesselnd und düster geschrieben.

Cover:

Das Cover ist wunderschön gestaltet, sowie auch das Buch innere. Wie kann man solch ein Cover nicht lieben?
Der Brombeerstrauch der an den Ecken vom Cover und den Buchseiten zu sehen ist, spielt eine wichtige Rolle im Buch. Allgemein finde ich dieses Cover zu 100% passend.

Buch Zitate:

>>Das ist das Schicksal. Es unterscheidet nicht zwischen Gut und Böse, zwischen Unschuld und Schuld. Es nimmt, es zerstört.<< Seite 23

>>Unser aller Leben folgen einem Sinn und mag der Weg auch noch so dunkel sein, er führt zum Ziel.<< Seite 113

>>Menschen sind ersetzbar, denke ich erneut, und doch begreife ich, dass es nicht so ist. Nicht bei der Liebe. Nicht bei den Menschen.<< Seite 119

Bewertung:

BUCHTIPP!

Ab heute zählt dieses Buch zu meinen Lieblingsbüchern. Ich liebe das Cover, den Inhalt – einfach alles an diesem Buch.

5 von 5 Sternen

Hier kannst du das Buch kaufen:

Verlag

Amazon 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen