Montag, 15. August 2016

Until Friday Night / Maggie & West - Rezension

Until Friday Night – Maggie & West

Autor: Abbi Glines

Verlag: Piper

Originaltitel: Until Friday Night

Preis: TB: 8,99 Euro / Ebook: 7,99 Euro

Seiten: 292

Genre: New Adult

Ausgabe: Taschenbuch / Ebook

ISBN: 978-3492309196
 
Über den/ie Autor/in:

Abbi Glines wurde 1977 in Alabama geboren. Vor Rush of Love, schrieb sie zahlreiche Fantasy und Jugendbücher. Mit Rusch of Love ist ihr der Durchbruch gelungen. Nun lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope, Alabama.

Erster Satz:

Ein Zuhause war das hier nicht.“

Klappentext:

Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen.

Eigene Meinung:

Until Friday Night“ war nun mein dritter Roman der Autorin. Und wieder konnte mich die Autorin mit ihrem Schreibstil und den Protagonisten überzeugen. Hierbei geht es um Maggie und um West. Es ist der erste Band einer neuen Reihe, die sich „Field Party“ nennt. Und ich kann jetzt schon sagen, dass ich mich riesig auf den nächsten Band freue.

Maggie spricht seit einem schrecklichen Erlebnis nicht mehr. Doch als sie West trifft und merkt, dass er Hilfe braucht, fängt sie wieder zu sprechen an. Allerdings nur mit West, den anderen Charakteren bleibt sie gegenüber weiterhin stumm. Ich fand es sehr berührend und ergreifend, weshalb sie nicht spricht und wie sehr die zwei doch zusammen passen. Ich konnte mich sehr gut in beide Protagonisten hineinversetzen und litt richtig mit. Maggie und West waren mir von Anfang an Sympathisch und ich konnte deren Handlungen immer nachvollziehen. Auch wenn die Geschichten dieser Art kitschig und vorhersehbar sind, macht es mir immer großen Spaß sie zu lesen und mir die Bücher zu kaufen. Denn ich finde, es ist die Atmosphäre und die Protagonisten, die das Buch ausmachen. Wie West und Maggie miteinander harmoniert haben, fand ich einfach nur toll. Mich konnte dieses Buch zum lachen, weinen und nachdenken bewegen.

Ich muss sagen, dass mich das Buch von Anfang bis Ende überzeugen konnte. Für mich eine tolle und gelungene New Adult Geschichte wie ich sie mir vorstelle.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr locker und lässt den Leser nur so durch die Seiten fliegen. Eine leichte Lektüre, die man schnell ausgelesen hat aber man als Leser trotzdem mitleidet und fühlt.

Cover:

Das Cover finde ich schlicht aber dennoch ein Hingucker. Es strahlt sehr viel Wärme aus.

Buch Zitate:

Beschädigte Menschen konnte man nicht heilen. Das wusste ich nur zu gut. Jeder, der das bei ihm versuchte, würde versagen. Aber die Menschen wurden nicht grausam geboren. Das Leben machte sie dazu.“ ( Seite 32 )

Jungs treffen nicht immer die richtigen Entscheidungen. Es dauert Jahre, bevor sie zu Männern heranreifen und der Groschen bei ihnen fällt.“ ( Seite 141 )

Wir müssen im Leben oft Entscheidungen treffen, die uns nicht leichtfallen. Deshalb müssen sie aber noch lange nicht falsch sein.“ ( Seite 261 )

Bewertung:

Wer es gerne Kitschig mag und New Adult Geschichten gerne liest, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

5 von 5 Sternen

Hier kannst du das Buch kaufen:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen