Dienstag, 2. August 2016

Nova & Quinton Band 2 - Rezension

Nova & Quinton – Second Chance

Autor: Jessica Sorensen

Verlag: Heyne

Originaltitel: Saving Quinton

Preis: TB: 8,99 Euro / Ebook: 7,99 Euro

Seiten: 479

Genre: New Adult

Ausgabe: TB/ Ebook

ISBN: 978-3453418158 
Über die Autorin:

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.







Inhalt:

Nova kann ihn einfach nicht vergessen – Quinton Carter, den attraktiven Kerl mit den honigbraunen Augen und den sexy Tattoos. Er ist ihr Seelen verwandter, und hat ihr gezeigt, dass sie es wert ist, geliebt zu werden. Der Gedanke an ihn lässt sie nicht los. Also macht sie sich auf die Suche nach ihm. Wird er ihre Liebe überhaupt zulassen? Oder stößt er sie wieder weg?

Meinung:

Nach dem ich den ersten Band gelesen hatte, der mich nur teilweise überzeugen konnte, wollte ich schon wissen, wie es mit Nova und Quinton weitergeht.

Leider muss ich sagen, dass es sehr lange gedauert hat, bis die Geschichte ins Rollen kam und mich richtig berühren konnte.

Es geht, wieder Titel schon zeigt um Nova und um Quinton. Im ersten Teil, haben wir erfahren, dass Nova´s Exfreund sich das Leben genommen hatte und sie daraufhin Alkohol und Drogen Konsumierte. Diesen Absprung hat sie aber wieder geschafft, und hat neuen Lebensmut gefunden.

Quinton dagegen sinkt immer tiefer in dieses große Schwarze Loch.
Er gibt sich die Schuld an dem Tod seiner Freundin. Auf der Heimfahrt hat er bei einem Autounfall seine Freundin verloren.
Nova hat den Absprung geschafft und nur sie kann Quinton retten.

Ich muss sagen, dass mir dies Geschichte im großen und ganzen gefallen hat. Genervt hat mich nur, dass es lange gedauert hat, bis die Geschichte ins Rollen kam. Aber dann konnte auch ich dieses Buch nicht mehr weglegen und tränen sind geflossen.

Man konnte auch eine Entwicklung der Protagonisten sehen, vor allem bei Nova.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne New Adult Bücher liest.

Schreibstil:

Der Schreibstil, ist wie bei allen Büchern von Jessica Sorensen sehr flüssig und angenehm. Die Seiten fliegen nur so dahin und man merkt nicht, dass man ein knapp 500 Seiten Buch liest.

Zitat:

>>Wie dringe ich zu jemanden durch, der nicht will, dass irgendwer zu ihm durchdringt? Wie rette ich jemanden, der nicht gerettet werden will? Gott, das erinnert mich so sehr an Landon...und ich habe schreckliche Angst, dass ich eines Tages wieder ein paar Minuten zu spät komme und mir nur noch ein Video bleibt.<<
(Seite 237)

Fazit:

Grundidee: 4,5 Sterne
Schreibstil: 5 Sterne
Emotionen: 4 Sterne
Charaktere: 4,5 Sterne 
Liebesgeschichte: 4 Sterne
Spannung: 3,5 Sterne
 
Gesamtwertung: 4 Sterne

Danke an das Bloggerportal und dem Heyne Verlag, mir dieses Buch als Rezensionsexemplar bereitgestellt zu haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen