Sonntag, 27. Dezember 2015

Thoughtless - Rezension

Thoughtless – erstmals verführt

Autor: S.C. Stephens

Verlag: Goldmann

Preis: 9,99 Euro

Seiten: 633

Genre: Roman (New Adult)

Ausgabe: Taschenbuch (Broschiert)





Inhalt:

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem zu einem Spiel mit dem Feuer ...

Cover:

Das Cover finde ich passt zu dem Buch und dem Genre, den auf fast allen New Adult Büchern ist ein Paar abgebildet.

Meinung:

Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht von dem Buch bin.
Für mich ist auch die hohe Seitenanzahl unerklärlich, da die Geschichte nur ein ewiges hin und her ist. Kiera die Protagonistin hat mich mit ihrer Art und jeder Seite immer mehr genervt.

Ich hatte richtig mühe dieses Buch zu lesen, da ich einfach nicht in die Geschichte rein kam und mich das hin und her nur genervt hat. Mich hat dieses Buch in eine richtige Leseflaute gebracht und ich hatte mühe dieses Buch zu beenden, was ich sehr schade finde, da ich mich auf die Geschichte und auf das Buch anfangs gefreut hatte.

Es gab zwar auch gute sowie lustige und traurige stellen in diesem Buch, wo ich mir gedacht hatte, das es doch noch besser werden könnte aber leider war dieses Buch nicht so mein Fall. Es gibt viele die das Buch hoch loben, was ich auch nicht bezweifeln oder abstreiten möchte, nur ich kam mit der Protagonistin und dem hin und her nicht klar. Es tut mir auch leid, das Buch mit 2,5 Sternen bewerten zu müssen..

Für mich war es auch unverständlich, wieso Kellan und Dany so angetan von Kiera waren. Kiera war für mich eine sehr anstrengende Protagonistin.

Schreibstil:

Zum Schreibstil muss ich sagen, dass dieser sehr flüssig war und man die Geschichte gut lesen konnte.

Fazit:

Grundidee: 4 Sterne
Schreibstil: 3,5 Sterne
Emotionen: 3 Sterne
Charaktere: 1 Sterne 
Liebesgeschichte: 3 Sterne
Spannung: 2 Sterne
 
Gesamtwertung: 2,5 Sterne

Dennoch danke ich dem Goldmann Verlag und dem Bloggerportal mir dieses Buch als Rezensions Exemplar zu geschickt zu haben. 

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen