Montag, 31. August 2015

Pan Trilogie 1 - Rezension

Das Geheime Vermächtnis des Pan

Autor: Sandra Renier

Verlag: Carlsen

Preis: 8,99 Euro

Seiten: 413

Genre: Fantasy

Ausgabe: Taschenbuch







Inhalt:

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

Meinung:

Diese Buch zu lesen, hatte etwas länger gedauert als gewöhnlich. Stellenweise zog es sich und die Geschichte kam nicht so ganz ins rollen. Erst viel später wie ich finde. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich mochte die Charaktere sehr, die alle sehr eigen waren und genau beschrieben wurden.

Felicity, die von allen City oder auch die Stadt genannt wird, ist nicht das hübscheste Mädchen. Sie ist tollpatschig und tritt gerne mal in Fettnäpfchen. Ich mochte sie sehr, da es ein völlig anderer Charakter war und sie nicht so klischeehaft dargestellt wurde, wie in vielen anderen Büchern.

Leander FitzMor, von allen Lee genannt, war auch ziemlich witzig und mit seiner Art sehr charmant.

Das einzige, was mich gestört hat, war wie oben schon geschrieben, dass es sehr langatmig war. Ich lese ein Fantasy Buch, und erhoffe mir sehr viel davon. Jedoch kam das alles relativ zum Schluss.

Schreibstil:

Der Schreibstil, war stellenweise für mich nicht ganz so angenehm zu lesen. Ich kam oft ins Stocken, was mich schon ziemlich genervt hatte. Aber zum Glück, war dies nicht durchgehend so.

Fazit:

Grundidee: 5 Sterne
Schreibstil: 3,5 Sterne
Emotionen: 4 Sterne
Charaktere: 5 Sterne 
Liebesgeschichte: 4,5 Sterne
Spannung: 4 Sterne
 
Gesamtwertung: 4 Sterne

Ich gebe dem Buch 4 Sterne, und bin gespannt wie der 2. Band ist. Von diesem, erhoffe ich mir nämlich sehr viel, denn die Trilogie, wurde mir von vielen empfohlen, weshalb es besser werden muss.


P.S: Ich wollte euch noch schnell die Liebe Julia vorstellen. Sie ist meine Partnerseite und ich kenne sie durch Instagram und seit kurzem hat sie auch einen blog. 
http://booksdream.de/Blog/ 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen